Parmenides – Leben und Werk

Was ich sehe, das ist und ist damit real. Unsere heutigen Naturwissenschaften sind auf Beweise angewiesen und diese werden hauptsächlich durch Beobachtungen und Experimente eingeholt.

Seit Aristoteles ist das für uns normal und wir fragen uns nicht, ob das, was wir sehen, denn wirklich so ist, wie es uns die Wissenschaften beschreiben. Vieles in unserer europäischen Kultur und in unserem Denken haben wir von den alten Griechen übernommen, nur manches ist aus Gewohnheit untergegangen oder in Vergessenheit geraten, weil es nur noch den Alltag für uns darstellt. Eine wesentliche Sache wären zum Beispiel die Erkenntnistheorien der Vorsokratiker, die die Naturwissenschaften von heute erst möglich machten.

Die Ideen der Wahrheit, der Demokratie und der Humanität stammen von den Griechen. Das alles ist für uns heute selbstverständlich, genauso wie das Wissen, dass die Erde eine Kugel ist. Wer aber brachte uns das bei? Galileo Galilei, Kopernikus, Kepler, Newton etc. Diese Wissenschaftler machten jedoch nichts anderes als das Weltbild der Griechen weiter zu entwickeln. Hätte sich denn ohne die kühnen Theorien der Vorsokratiker, darunter auch die eines Parmenides, z.B. dass die Erde und der Mond die Form einer Kugel haben, überhaupt jemand Gedanken gemacht, ob diese Aussagen wahr sind? Unter anderem sind es diese Theorien, die unsere Kultur von heute ausmachen und bestimmen, was uns leider viel zu wenig bewusst ist.

Das Kuriose ist, dass die meisten Naturphilosophen der alten Griechen ihre Vorstellungen mehr aus der Phantasie nahmen und weniger aus Experimenten oder Beobachtungen. Es waren nicht mehr als Behauptungen, die nur allein durch logisches Nachdenken einen Beweis bekamen. Eine Eigenschaft, die der heutigen Wissenschaft fast gänzlich verloren gegangen ist. Doch einen großen Physiker des 20. Jahrhunderts möchte ich nennen, der nach dem Muster der Vorsokratiker verfuhr: Albert Einstein mit seiner Relativitätstheorie…

Weiterlesen: Download PDF

Spende: 

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz

Benjamin Hartwich

Benjamin Hartwich, M.A. Medien- und Kommunikationswissenschaften. Privat betreut er mehrere Webprojekte, bloggt und podcastet. In seiner Freizeit gestaltet er seinen eigenen Webradiosender. Mit 14 Jahren hat er ein Schulradio in Augsburg aufgebaut. Neben dem Studium arbeitete er 6 Jahre beim Campusradio Campus Crew als Moderator, Technikleiter, Musikchef und Programmchef mit.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen