Ich prokrastinier dich, Baby!

Die Evaluierung von nicht-linearen Hilfevideos – das klingt nach spaßiger Arbeit. Doch mein Spaß beschäftigt sich grad selbst auf anderem Wege: Ein Erfahrungsbericht in der Entstehungsphase einer Masterarbeit. Was sind deine Erfahrungen?

Ich freue mich auf dein Feedback!


Podcaster:

Benjamin Hartwich

Etwas geben:


Continue reading

Das Warten auf Schnee(-penis)

Seit einer Woche warte ich auf Schnee: Es ist kalt, arschkalt, aber es schneit nicht. Dabei gäbe es eine Aufgabe, die dringend erledigt werden müsste… *Könnte Spuren von Satire beinhalten*

Ich freue mich auf dein Feedback!


Podcaster:

Benjamin Hartwich

Etwas geben:


Continue reading

Heute muss ich draußen bleiben

Es ist Sonntag, man steht auf und das erste, was einem nach dem Start des PCs entgegen grinst, ist das orange Ausrufezeichen am LAN-Symbol: Kein Internet im gesamten Wohnheim mehr.

Ich freue mich auf dein Feedback!


Podcaster:

Benjamin Hartwich

Etwas geben:


Continue reading

Allzu zwischenmenschliches

Ich laufe fast jeden Tag über den Campus, durch Passau und sehe den Menschen, an denen ich vorbei gehe, in die Augen – meist mit einem Lächeln. Selten sehen sie wirklich zurück: in Gedanken, vollkommen abgeschottet. Doch manchmal gibt es diesen einen Moment, in dem ein schüchterner Blick zurückfällt, ganz im Sinne von “oh, eh, warum sieht er mich denn an und lächelt, findet er mich jetzt hübsch oder will er was von mir”.

Szenenwechsel: Disko, ein bisschen Alkohol, viele Menschen. Hier will jeder gesehen werden, hier lächeln alle, hier hat (fast) keiner ein Problem damit, einem Fremden in die Augen zu sehen, ja sogar mit ihm zu sprechen. Der Alkohol, die Situation, das Sau-Raus-Lassen. Doch auch hier ist die Angst allgegenwärtig, die Angst, zu viel Ich zu zeigen und wenn doch folgt am nächsten Tag der Satz: mit dem kann man ja nicht feiern.

Eine Reise mit der Angst – allzu zwischenmenschliches.

Continue reading

Professionelle Online-Umfragen für die Uni

Für Hausarbeiten und gerade Abschlussarbeiten ist empirisches Arbeiten gefordert – leider im Studium aber oft nicht ausreichend trainiert. Da Online-Umfragen sehr kostengünstig sind und inzwischen auch zu guten Ergebnissen für Forschungsarbeiten führen können, möchte ich hier ein Tipps weitergeben: Umsetzung online, Fragenformulierung, in Umlauf bringen und Auswertung.

Jetzt neu: Responsive Online-Umfragen für Uni und Arbeit

Du brauchst eine professionelle Umfrage für die Uni bzw. Arbeit? Sie muss responsiv sein und damit auf mobilen Geräten funktionieren? Du brauchst Support?

Daher habe ich nun einen Service gegründet, mit dem du unter der Domain dieumfrage.com und campusumfrage.de deine Umfrage gegen kleinen Obulus durchführen kannst. Weitere Infos unter service.dieumfrage.com.

Die technische Seite

Online-Umfragen brauchen ein Online-Tool, auf dem sie ausgefüllt werden können – das ist wohl klar 😉 Doch welche Tools bieten sich an? Es wird viel SoSci Survey verwendet, ein umfangreiches Umfragetool, das für nicht-kommerzielle Umfragen umsonst ist. Der Vorteil ist, dass man damit alles machen: verschiedene Fragetypen, Bedingungen bei Fragen, Zugangsschlüssel etc. Ergebnisse können für professionelle Analyseprogramme exportiert werden. Nachteil ist, dass der Umgang mit diesem Tool durchaus kompliziert werden kann, gerade wenn es darum geht, komplexe Fragebögen zu erstellen. Der erstellte Fragebogen ist außerdem an die Domain soscisurvey.de gebunden, was vielleicht störend sein kann. Es gibt viele Alternativen.

Continue reading

Keine Überschrift oder einfach Wuff

Ich weiß gar nicht, worüber ich schreiben soll, aber ich wüsste schon allerhand Überschriften dafür:

  • Fortpflanzen oder Lesen?
  • Mitten im Nichts
  • Wo bin ich und wenn ja, wie viele sind auch noch da?
  • Neulich in der Uni
  • u.s.w.

Nein, ich bin nicht Redakteur bei der Bild-Zeitung und ich sitze auch nicht in der Irrenanstalt mit Internetanschluss. Ich studiere Medien- und Kommunikationswissenschaft – wer hier lachen muss, weiß, was Sache ist oder sitzt im gleichen Boot. Haha!

Continue reading

Bloggeria

Viele Gedanken, viele Ideen… = viele Blogs.

Inzwischen ist mir WordPress sehr ans Herz gewachsen und damit die Verwirklichung von Ideen durch das Internet. Ich muss aber auch gestehen, dass da vieles nicht ganz bis zum Ende geführt werden kann und zum Teil verkümmert. Nichts desto trotz wird es mal Zeit, zurückzuschauen.

Continue reading