Masterarbeit: Erfolgsfaktoren von Campusradios

Daten und das PDF gibt es auf Anfrage.

CampusWave Relaunch

CampusWave – eine Idee, die während einer Zugfahrt von Passau nach Augsburg entstand. Typische Studiensituation: eine Idee, wenig Ressourcen, ein paar Freunde. Nicht dass ich jetzt CampusWave mit einem Startup wie „MyMuesli“ & Co vergleichen möchte, aber auch im ehrenamtlichen Sektor verläuft es ähnlich. Denn mit einem Netzwerk für Campusradios lässt sich kein Geld verdienen. Entweder man macht es aus eigenen Idealen heraus oder gar nicht. Vor ein paar Wochen wurden die Idee und die Webseite von CampusWave nochmal komplett überarbeitet.

Continue reading

Campus Crew Passau

altes Campus Crew Logo

altes Campus Crew Logo

Bevor ich an die Uni Passau kam, suchte ich im Internet bereits nach dem Namen und Wirken des Hochschulradios – schließlich wollte ich nebenher weiterhin Radio machen. Den Namen fand ich anfangs noch recht komisch, da er mich mehr an die Putzkolonne des Campus erinnerte als an ein Studentenradio. Mein Start war sozial gesehen nicht der Beste, da es eine eingeschworene Gruppe war, die auch privat viel zusammen unternahm und ich nach Schulradio und Fantasy Bayern einfach andere Erwartungen hatte – gerade wenn zwei Medienstudiengänge angeboten werden. Aber das muss nichts heißen, wie sich in vielen Angelegenheiten noch herausstellen wird.

Die Campus Crew, als ich kam

Eine HTML-Seite mit Flash-Header, die händisch im HTML-Text aktualisiert werden musste, alle zwei Wochen eine vorproduzierte Sendung und ansonsten Stundenmixe, die in der Winamp-Playlist rotierten. Keine eigenen Räume, kein wirklich eigenes Equipment, kein Musikarchiv und viele Partys. Dass Radio nicht im Vordergrund stand, war mir schnell klar, aber dass es keine Option für Weiterentwicklung gab – zumindest anfangs – damit konnte ich mich nicht so anfreunden. So begann ich, immer wieder Vorschläge einzubringen: Neue Homepage, Livesenden, Musikrotation.

Continue reading

9 Jahre Radio – Ein Rückblick

Ich zwischen 15 und 16 Jahre alt.

Ich zwischen 15 und 16 Jahre alt.

Flaum unter der Nase und ein altes Uher Mischpult unter dem Arm, das mit einer 9V-Batterie arbeitete – das war der Anfang meiner Radiolaufbahn, besser gesagt meiner Schulradiolaufbahn. Nun ist es 2013 und ich blicke auf 9 Jahre Radioerfahrungen zurück. Es wird Zeit für einen kleinen Rückblick – auf Höhepunkte, Tiefpunkte und Begegnungen.

Kannst du dich noch an Schulfeste erinnern? Das Schuljahr ist so gut wie zu Ende, es gibt fast nichts mehr zu tun außer ein bisschen Wandern gehen, Schulbücher einsammeln oder das Klassenzimmer säubern. Da trifft es sich gut, an einem Abend kurz vor Zeugnisvergabe ein kleines Fest zu feiern, bei dem jede Klasse einen Teil zu einem gemütlichen Abend beiträgt. Zusammen mit einem Schulfreund hatte ich mich in der Planung etwas vom Rest abgesetzt, denn wir verfolgten eigene Ziele: Ein Schulfestradio. Mit einem Windows 95-Laptop, einem kurzem – total schlecht ausgesteuerten – Comedysketch, Midi-Musik, mitgeschriebenen Nachrichten von Hitradio Rt1 und selbst gebastelten Mikroständern aus der Physik ging es in die Weiten des Schulhofs. Das Ergebnis war: Umgedrehte Lautsprecher auf der Bierbank.

Continue reading

Campus Crew Studio

Viele Nerven hat mich schon die erste Version des Campus Crew Studios gekostet, die zweite und bessere doppelt so viele, was irgendwie paradox ist – noch mehr Knöpfe, besserer Sound?! Ein kleiner Einblick hinter die Kulissen…

Continue reading