Unterschätze niemals die Macht einer Ente

Ja, auch ich bin heute darauf reingefallen, weil ich es eben nicht wahrhaben möchte. Roche und Böhmermann wird es auf zdfneo nicht mehr geben. Aber Shortnews.de titelte heute: “Es war nur ein PR-Gag: ‘Roche und Böhmermann’ wird fortgesetzt.” Es hätte mich misstrauisch machen sollen, dass nirgends eine Quelle dafür genannt wird.

Nichts desto trotz nennt Shortnews bereits die Gäste der nächsten Sendung: Lothar Matthäus, Olivia Jones, Günther Uecker, Marius Müller-Westernhagen und Sahra Wagenknecht. Klingt erstmal nicht verdächtig, denn warum sollte man sich diese Namen ausdenken?

Daher habe ich den offiziellen Weg genommen und bei der ZDF Pressestelle angefragt. Die Antwort war wie zu erwarten:

Lieber Herr Hartwig,

das können wir nicht bestätigen.
Es handelt sich nicht um einen PR-Gag.

Viele Grüße

Stefan Unglaube

Ja ich bin auf eine Ente reingefallen und viele andere Online-Medien auch. Aber! Die Homepage von Roche und Böhmermann wirkt nicht nach alles ist vorbei. Und andererseits: Wer weiß, ob diese Spekulationen zu weiteren Gesprächen zwischen den Parteien um Roche und Böhmermann verhelfen können…

Edit: Ja der Name des ZDF Sprechers verleitet in dieser Angelegenheit zu einem Schmunzeln 😉

Benjamin Hartwich

Benjamin Hartwich, M.A. Medien- und Kommunikationswissenschaften. Privat betreut er mehrere Webprojekte, bloggt und podcastet. In seiner Freizeit gestaltet er seinen eigenen Webradiosender. Mit 14 Jahren hat er ein Schulradio in Augsburg aufgebaut. Neben dem Studium arbeitete er 6 Jahre beim Campusradio Campus Crew als Moderator, Technikleiter, Musikchef und Programmchef mit.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Gerade durch die chaotische Berichterstattung rund um Roche & Böhmermann ist es nahezu unmöglich die eine richtige und zudem plausible Erklärung zu finden. Hierfür wäre weiter ein Einblick in die Köpfe der Mitwirkenden, also von Verantwortlichen seitens des Senders, Produzenten und Moderatoren nötig, um zu verstehen. Diesen Einblick hat man aber nicht.

    Ich stehe dem Aus noch unschlüssig gegenüber und warte den 3. März 2013 ab um zu sehen, ob es tatsächlich Wiederholungen sind, die zdf.kultur (nicht zdf_neo ;-)) wie angekündigt ausstrahlt. Die Art und Weise wie die Moderatoren in Interviews sprechen oder sich bei Preisverleihungen geben, lässt die Gerüchteküche nur weiter arbeiten. Vielleicht ist aber auch das alles nur eine Masche, um den Mythos noch ein wenig leben zu lassen – bevor Roche & Böhmermann dann endgültig in Vergessenheit gerät. Für einen PR-Gag ist eigentlich schon zu viel Zeit verstrichen…

  2. Ja, ich kann auch nicht verstehen, warum daraus so ein Geheimnis gemacht wird, schließlich handelt es sich um eine Sendung, die aus öffentlichen Geldern finanziert ist. Ich finde, dass eine rudimentäre Transparenz dann auch einforderbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen